HILFE FÜR RUMÄNIENS HUNDE

„Liebe ist nicht das, was man erwartet zu bekommen, sondern das,
was man bereit ist zu geben.“

(Katharine Hepburn)

Hilfe für Rumäniens Hunde im Public Shelter
Sighetu Marmatiei

Aus jedem meiner Foto-Shootings oder Foto-Kurse gebe ich 10 Euro direkt an meine Kontaktperson, Sylvia (Gastbeitrag siehe unten folgend), die sich persönlich um Futter, Hütten, Decken, Spielzeug u.v.m. für die Hunde im Shelter Sighetu in Rumänien kümmert. Mit den eingehenden Geldern wird dazu auch die veterinärmedizinische Versorgung der armen Tierseelen in Rumäniens Public Shelter Sighetu Marmatiei unterstützt.

Es ist mir eine Herzensangelegenheit, den Hunden ein Stück weit unter die Pfoten
zu greifen und meinen kleinen Beitrag zu leisten.

Lest bitte selbst, was Sylvia zur Situation der Hunde im Public Shelter schreibt:

„Vielen Dank, liebe Anja, für deine Unterstützung der Rumänischen Hunde im Public Shelter in Sighet. Ich selbst bin im April 2015 über Facebook zum ersten mal auf das Shelter aufmerksam geworden. Damals standen dort Tötungen an, weil das Shelter zu voll war. Gemeinsam mit vielen lieben Tierfreunden auf Facebook haben wir viele Hunde retten können. Aus dieser Aktion ist eine Freundschaft mit den Tierschützern vor Ort, der Asociatia Prietenii Animalelor Sighetu-Marmatiei, entstanden und seit dieser Zeit unterstützen wir die Tierschützer vor Ort und die Hunde im Shelter mit Spenden und auch Adoptionen. Da ich mir ein eigenes Bild von dem Shelter machen wollte, bin ich im Mai 2016 zum ersten Mal nach Sighet gefahren. Es war emotional kaum zu ertragen und ich dachte, dass ich das nicht noch einmal schaffe. So viele liebe Hunde in kleinen verdreckten Zwingern, die ihr Leben dort fristen müssen, weil der Mensch es ihnen aufbürdet. Niemals mehr Gras unter den Pfoten zu spüren, niemals mehr rennen. Stattdessen ein kleiner Zwinger mit Betonboden und mit Glück eine Hütte zum Schutz vor der Kälte. Mittlerweile war ich schon 6 mal dort, denn es lässt einen nicht mehr los und man versucht, so viele Seelchen wie möglich zu retten oder wenigstens gut zu versorgen. Ich sammle Sach- und Geldspenden für die Hunde und fahre es zum größten Teil auch selbst nach Sighet oder ein guter Freund bringt es dort hin. Die Spenden kommen dort immer an der richtigen Stelle an, nämlich bei den Tierschützern vor Ort. Es ist für die Hunde dort das einzige Highlight in dem tristen Zwingerleben, wenn es mal was Leckeres zu fressen gibt oder vielleicht auch einen Kauknochen. Unterstützt wird die Asociata auch von dem deutschen Verein People4Pets, der (unter anderem durch Kastrationsaktionen) es der Bevölkerung ermöglichen, ihr Tier kostenlos kastrieren zu lassen und das ganzjährig. Denn nur Kastationen sorgen langfristig dafür, dass es weniger Hunde und Katzen auf den Straßen gibt. Auch unterstützen sie die Hunde mit Futter und allem, was dringend gebraucht wird, so wie jetzt, Hütten für den Winter zum Schutz vor Kälte. Jede noch so kleine Unterstützung hilft. Dankeschön an alle die helfen!“ (Sylvia Bendel)